ÜBER UNS

Something wicked this way comes

WICKED-VISION ist seit 15 Jahren eins der führenden Online-Magazine für den phantastischen Film, ohne kommerzielle Ausrichtung. Da wir auf über 20 Jahre Branchenerfahrung und weltweit gutewv_eyeball Kontakte zurückblicken können, war der Schritt von einer Fan-Page zum Label die logische Konsequenz.

Mit der Gründung von WICKED-VISION MEDIA durch die damalige Lektorin und jetzige Chefredakteurin Lisa Schmidt werden beide Projekte voneinander getrennt, ohne den alteingesessenen Namen zu ändern. Wir setzen den Fokus auf die Produktion von Bonusmaterial aller Art sowie Print- und eigene DVD-/BD-Veröffentlichungen.

Was 2014 mit der ersten Print-Ausgabe und einem Repack in einer aufwendig gestalteten Hartbox begann, wird 2015 fortgesetzt. Weitere cthuloide Ausgaben unseres Print-Magazins sind in Planung. Doch anstelle weitere Repacks von bereits veröffentlichten Filmen zu bringen, werden wir unser Auge vermehrt auf die Veröffentlichung von längst vergessenen Perlen im Bereich des phantastischen Films werfen.

Also gebt acht: Something wicked this way comes!

GESCHICHTE

  • 2015

– WICKED-VISION feiert diesen Sommer seinen 15-jährigen Geburtstag

– diverse Audiokommentar- & Booklet-Aufträge u. a. von  ANOLIS ENTERTAINMENT, CAPELIGHT und OFDb Filmworks

– erste eigene Blu-ray-Veröffentlichungen geplantCthulhu-Mag-1


  • 2014

– Am selben Tag erscheint nach fast 15 Jahren reiner Online-Pränsenz die erste Print-Ausgabe des WICKED-VISION MAGAZINS im Vertrieb von WICKED-VISION MEDIA

– Am 14. November 2014 erscheint das Repack von FROM BEYOND in der auf 99 Stück limitierten Signature Edition. Das Set wird auf dem Weekend of Horrors vom Artwork-Künstler Tommy Lee Wendtner persönlich signiert und stellt die erste Label-Veröffentlichung von WICKED-VISION MEDIA dar

– WICKED-VISION MEDIA kündigt ihre erste Hartbox an und bestätigt die Zusammenarbeit mit Tommy Lee Wendtner

– Jörg Kopetz kehrt zu WICKED-VISION zurück und wird zum Chefredakteur der geplanten Print-Ausgaben

– Lisa Schmidt wird Chefredakteurin von www.wicked-vision.com

– WICKED-VISION MEDIA wird von Lisa Schmidt gegründet

– Lisa Schmidt schließt einen Namensnutzungsvertrag mit dem Inhaber der Website wicked-vision.com


  • 2013

– WICKED-VISION MAGAZIN  kührt die FROM BEYOND Edition von OFDb-Filmworks zur besten Disc des Jahres

– Erste Pläne eines Design-Relaunches werden diskutiert, aber bis auf weiteres aus zeitlichen Gründen auf Eis gelegt

– Lisa Schmidt stößt Anfang 2013 als Lektorin zum Wicked-Vision-Team


  • 2007-2012

– Nichts Besonderes: Reviews, Interviews, Specials und Artikel. Mal regemäßige, mal unregelmäßige Updates auf der Homepage

The-Hills-Have-Eyes-Wicked-Promo


  • 2006

– WICKED-VISION MAGAZIN promotet Alexandre Ajas THE HILLS HAVE EYES zusammen mit 20th Centruy Fox. Neben einem Special und exklusiven Interviews mit Regisseur Alexandre Aja, Prodzent Wes Craven sowie Darsteller Aaron Stanford und Emilie de Ravin, welche wir in Los Angeles führen durften, zieren unser Zitat („Der ultimative Horror-Schocker!“) und unser Name alle deutschen Kinoposter und Aufsteller während der Promotionzeit der Kinoaufführung

– WICKED-VISION MAGAZIN arbeitet zusammen mit ANOLIS ENTERTAINMENT an der Special Edition der Andreas Marshall Horror-Anthologie TEARS OF KALI und schreibt ein analytisches, 20-seitiges Booklet zum Film


  • 2005

– Am 6. August 2005 veranstaltet WICKED-VISION MAGAZIN das Event ÄSTHETISCHE GRENZGÄNGE: DIE KONTROVERSEN KLANG- UND BILDWELTEN DES JÖRG BUTTGEREIT. Im Bochumer Kino werden Buttgereits Klassiker NEKROMANTIK 2 vorgeführt sowie diverse Frühwerke. Zudem wird ein ausführliches Interview geführt und mitgefilmt (bis heute unveröffentlicht). Nach der Autogrammstunde im Kino treffen sich die Besitzer der „Aftershow-Party“ VIP-Tickets an einen geheimen Ort. Jörg Buttgereit ist den ganzen Tag anwesend und bekommt an diesem Tag eine Auszeichnung von WICKED-VISION MAGAZIN in Form einer blutigen Lisa-Statue.

– Zusammen mit ANOLIS ENTERTAINMENT aktualisiert WICKED-VISION MAGAZIN die Booklets zur RING-Trilogie. Im Rahmen der RING-UNIVERSUM-Box wird ein 24-seitiges Booklet produziert.

– WICKED-VISION MAGAZIN wird 5 Jahre alt!

WICKEDVISION-Torte


  • 2004

– Am selben Tag wird der erste Trailer zu KINDER DER NACHT 2 (nie vollendet) erstmals einem Publikum gezeigt

–  Am 31.07.2004 verantstaltet WICKED-VISION MAGAZIN die Deutschland Premiere von TEARS OF KALI in einer exklusiven Langfassung inkl. „Aftershow-Party“.

– WICKED-VISION MAGAZIN kreiert im Auftrag von ANOLIS ENTERTAINMENT die erste Homepage von TEARS OF KALI, die bis Ende 2005 online bleibt und dann durch ein anderes Design ersetzt wird


  • 2003

– WICKED-VISION MAGAZIN wird von ANOLIS ENTERTAINMENT beauftragt, zu Promotion-Zwecken eine Internetpräsenz zu der RING-Trilogie und dem RINGU-Universum zu erstellen. Die Seite bleibt 10 Jahre online

– Das Magazin bekommt den Auftrag, für ANOLIS ENTERTAINMENT Booklets zu den RING-Veröffentlichungen der Anolis Series zu schreiben

– Neues Design der Homepage


  • 2002

    – Für DRAGON ENTERTAINMENT produziert WICKED-VISION MAGAZIN am 20.10.2002 ein Video-Interview mit Caroline Munro und Luigi Cozzi für eine DVD-Auswertung. Das Interview erscheint in Textform auf der Homepage des Magazins

– Mitarbeit am Zensurbuch von Andreas Bethmann (in Form von Bildmaterial und Schnittbericht)

– WICKED-VISION MAGAZIN programmiert und betreut die Internetpräsenz von ANOLIS ENTERTAINMENT

Aus WICKED-SPLATTER wird WICKED-VISION MAGAZIN


  • 2001

– Aus WICKED-SPLATTER.de wird WICKED-SPLATTER.com

– Ein komplett neuses Design für die Homepage wird vorgestellt

– WICKED-SPLATTER eröffnet am 15.06.2001 erneut die Pforten unter der Leitung von Daniel Perée (eine Indizierung konnte verhindert werden)

– Das Magazin programmiert und hostet die Webpräsenz von DRAGON ENTERTAINMENT

– WICKED-SPLATTER wurde aufgrund einer drohenden Indizierung im Februar vom Netz genommen


  • 2000

– WICKED-SPLATTER startet im Sommer als offizielles Online-Filmmagazin.